Pressemitteilung der Polizeiinspektion Leer/Emden für Mittwoch, 14.11.2018

0
38

Leer – Räuberischer Diebstahl

Leer – Eine Mitarbeiterin eines in der Hauptstraße ansässigen Lebensmittelgeschäftes beobachtete gestern gegen 13:45 Uhr, wie ein Mann mehrere Energy-Drinks in seinen mitgeführten Rucksack einsteckte und den Kassenbereich passierte, ohne diese bezahlt zu haben. Die Mitarbeiterin stellte den Mann zur Rede, der sodann lautstark und aggressiv reagierte. Ein Kunde wurde auf den Vorfall aufmerksam und versperrte dem Mann den Weg. Es entwickelte sich schließlich ein Handgemenge, in welchem sich die Mitarbeiterin leicht am Finger verletzte. Der Täter nahm die Energy-Drinks letztendlich aus dem Rucksack, schmiss sie auf den Boden und flüchtete aus dem Markt. Nach ersten Erkenntnissen war der Täter etwa 170 cm groß und wies dunkle Haare auf. Er trug eine dunkelgrün-graue Jacke und eine Jeans. Zeugen oder Hinweisgeber werden um Kontaktaufnahme mit der Polizei gebeten.

Bunde – Verkehrsunfallflucht

Bunde – Ein Verkehrsteilnehmer entfernte sich unerlaubt und unerkannt von der Unfallstelle, nachdem er in der Weenerstraße in Höhe einer dortigen Spielhalle gegen einen Baum gefahren war. Die Polizeibeamten gehen davon aus, dass sich der Unfall von Montag auf Dienstag in der Zeit zwischen 23:00 Uhr und 00:10 Uhr ereignet hat. Da der Baum so stark beschädigt war, dass er drohte, umzukippen, riefen die Beamten die Feuerwehr zur Unterstützung. Die Einsatzkräfte der Feuerwehr sägten den Baum schließlich ab. Die Polizei bittet Zeugen oder Hinweisgeber um Kontaktaufnahme.

Westoverledingen – Außenspiegel beschädigt

Westoverledingen – Am Dienstagvormittag gegen 09:20 Uhr kam es in der Straße Moorhusen im Begegnungsverkehr zu einer leichten Berührung zwischen zwei LKW. Es berührten sich die linken Außenspiegel der Fahrzeuge. Einer der LKW-Fahrer setzte seine Fahrt fort, ohne sich um eine Schadensregulierung gekümmert zu haben. Der andere Fahrer, ein 54-Jähriger aus Westoverledingen, erstattete später Anzeige. An seinem LKW waren zwei Fahrerspiegel beschädigt worden. Zeugen oder Hinweisgeber werden um Kontaktaufnahme mit der Polizei gebeten.

Emden – Werkzeuge und Baumaterialien gestohlen

Emden – Ein unbekannter Täter entwendete im Zeitraum zwischen Montagnachmittag und Dienstagmorgen mehrere Werkzeuge und Baumaterialien von einer Baustelle in der Straße Am Zingel. Der Unbekannte betrat das im Bau befindliche Gebäude womöglich durch eine nicht verschlossene Balkontür im ersten Obergeschoss. Zu erreichen war diese Balkontür über eine Leiter. Der Gesamtwert des Diebesguts liegt im unteren vierstelligen Bereich. Zeugen oder Hinweisgeber werden um Kontaktaufnahme mit der Polizei gebeten.

Emden – Trunkenheitsfahrt

Emden – 1,75 Promille war gestern Abend gegen 18:45 Uhr das Ergebnis eines Atemalkoholtests bei einer 45-jährigen Frau aus Bad Zwischenahn. Die Frau war mit ihrem PKW in der Emder Innenstadt unterwegs. Einer Zeugin fiel die unsichere Fahrweise der 45-Jährigen auf, sodass sie die Polizei informierte. Die Beamten konnten die Autofahrerin schließlich in der Neutorstraße zur Verkehrskontrolle stoppen. Ein durchgeführter Atemalkoholtest bei der Fahrerin lieferte das genannte Ergebnis. Die Beamten veranlassten eine Blutentnahme und stellten den Führerschein der Frau sicher. Die 45-Jährige darf bis auf Weiteres keine fahrerlaubnispflichtigen Kraftfahrzeuge mehr führen.

Rhauderfehn – Trunkenheitsfahrt

Rhauderfehn – Am späten Abend des gestrigen Tages, gegen 22:50 Uhr, führten Polizeibeamte bei einem 34-jährigen Rhauderfehner eine Verkehrskontrolle durch. Der Mann war mit einem Seat in der Straße Untenende unterwegs. Ein durchgeführter Alcotest vor Ort gab den Hinweis auf eine Alkoholbeeinflussung, sodass die Beamten den Mann zur beweissicheren Atemalkoholmessung mit zur Dienststelle nahmen. Das Ergebnis der Messung lag bei 0,94 Promille. Die Beamten leiteten ein Ordnungswidrigkeitenverfahren gegen den Rhauderfehner ein.

Weener – Terrassentür aufgehebelt

Weener – Ein unbekannter Täter hebelte am gestrigen Vormittag, womöglich im Zeitraum zwischen 11:10 Uhr und 11:25 Uhr, die Terrassentür eines Einfamilienhauses im Tulpenring auf. Nachdem sich der Täter so den Zutritt verschafft hatte, durchsuchte er die Räumlichkeiten nach Diebesgut. Letztendlich flüchtete der Unbekannte unter Mitnahme von drei Geldbörsen, in denen sich Bargeld und EC-Karten befunden haben. Die Polizei nahm den Tatort auf und sicherte Spuren. Zeugen oder Hinweisgeber werden um Kontaktaufnahme mit der Polizei gebeten.

Hesel – Verkehrsunfall

Hesel – Leichte Verletzungen zog sich gestern Morgen gegen 08:10 Uhr der 37-jährige Fahrer eines VW Polo bei einem Verkehrsunfall in der Stikelkamper Straße zu. Der Westersteder war aus Richtung Neukamperfehn in Richtung Hesel unterwegs, als er mit seinem Fahrzeug nach rechts von der Fahrbahn abkam und in einen Graben rutschte. Der VW kam zum Stillstand, nachdem er in dem Graben gegen zwei Bäume geprallt war. Das Fahrzeug wurde erheblich beschädigt und musste durch einen Abschleppdienst geborgen werden. Ursächlich für das Abkommen von der Fahrbahn war nach ersten Erkenntnissen die Geschwindigkeit des Fahrzeugs, die nicht an die durch Laub und Nässe beeinträchtigten Straßenverhältnisse angepasst war.

Bunde/ A 280 – Verkehrsunfall mit zwei Schwerverletzten

Bunde/ A 280 – Zu einem schweren Verkehrsunfall auf der A 280 kam es heute Mittag gegen 12:40 Uhr zwischen dem Grenzübergang und der Anschlussstelle Bunde-West. Nach ersten Erkenntnissen stand wenige hundert Meter nach dem Grenzübergang ein Sattelzug wegen eines technischen Defektes auf dem Standstreifen. Der 25-jährige Fahrer eines Tankwagens fuhr zu diesem Zeitpunkt die A 280 in Richtung Autobahndreieck Bunde. Der Mann kam mit dem Tankwagen aus ungeklärter Ursache nach rechts von der Fahrbahn ab und prallte gegen den dort stehenden Sattelzug. Der 60-jährige polnische Fahrer des Sattelzuges befand sich während des Zusammenstoßes außerhalb des Führerhauses. Durch den Zusammenstoß wurde der Sattelzug in die Außenschutzplanke gedrückt. Der Tankwagen dahingegen prallte weiter in die Mittelschutzplanke. Dabei zerriss das Führerhaus, sodass es vollständig zerstört wurde. Sowohl der 60-Jährige als auch der 25-Jährige aus Norden erlitten durch den Unfall schwere Verletzungen. Dem Jüngeren ist es nach ersten Erkenntnissen gelungen, sich selbstständig aus dem zerstörten Führerhaus zu befreien. Aufgrund der Grenznähe waren zahlreiche Einsatz- und Rettungskräfte aus den Niederlanden zur Unterstützung vor Ort. Darunter befand sich auch ein Rettungshubschrauber. Zum Transport von einem der Schwerverletzten wurde der Hubschrauber letztendlich nicht eingesetzt. Beide Männer wurden jeweils mit einem Rettungswagen in Krankenhäuser verbracht. Während der Tankauflieger nicht beladen war, befand sich in dem Sattelauflieger Ladung im Gesamtgewicht von etwa 20 Tonnen. Zur Rekonstruktion des Unfallherganges sicherten die Polizeibeamten die Aufzeichnungen über die Lenk- und Ruhezeiten aus den Kontrollgeräten der Fahrzeuge. Zum Zwecke der Unfallaufnahme und Bergungsarbeiten wurde eine Vollsperrung der Fahrbahn in Richtung Autobahndreieck Bunde eingerichtet. Da bei dem Zusammenstoß Trümmerteile auf die Gegenfahrbahn gerieten, sperrten die Beamten in Fahrtrichtung des Grenzübergangs kurzzeitig den Überholfahrstreifen. Der Verkehr wird zurzeit auf niederländischem Gebiet an der Anschlussstelle Bad Nieuweschans abgeleitet. Die Bergungsarbeiten werden voraussichtlich noch mehrere Stunden andauern. Der durch den Unfall entstandene Gesamtschaden beläuft sich nach einer ersten Einschätzung auf 250.000 Euro.


Anzeige: Vita-Card.de

Zeigen Sie ab einem Rechnungsbetrag von 30,oo Euro die Vita-Card vor, erhalten Sie einmalig einen Rabatt von 5,00 Euro.

Bitte haben Sie für den Mindestbestellwert Verständnis.

Flugplatz Restaurant Leer
Martina Reepmeyer
Kloster-Thedinga-Strasse 83
26789 Leer
0491/64683

SPARE 5,00 EURO IN UNSEREM RESTAURANT – Flugplatz Restaurant Leer