Pressemitteilung der Polizeiinspektion Leer/Emden für Dienstag, 20.11.2018

0
31

Rhauderfehn – Versuchter Überfall auf Kiosk

Rhauderfehn – Zu einem versuchten Überfall unter Vorhalt einer Schusswaffe kam es am gestrigen Abend um 20:51 Uhr in einem Kiosk, der an der Ecke Rajen/ 3. Südwieke ansässig ist. Zum genannten Zeitpunkt betrat ein maskierter Mann den Verkaufsraum des Kiosks. Unter Vorhalt einer Schusswaffe forderte der Mann den hinter dem Verkaufstresen stehenden 58-jährigen Kioskbesitzer zur Herausgabe von Bargeld auf. Als der 58-Jährige die Herausgabe des Bargelds verweigerte, flüchtete der Täter ohne Beute erlangt zu haben aus dem Laden. Der Kioskbesitzer, der bei diesem Vorfall unverletzt blieb, alarmierte die Polizei. Im Zuge der ersten Maßnahmen nahmen die Beamten den Sachverhalt auf und betreuten den 58-Jährigen. Zeitgleich fahndeten die Einsatzkräfte im Nahbereich nach dem Flüchtigen. Der Täter wurde allerdings nicht ergriffen und ist konnte entkommen. Nach ersten Erkenntnissen ist der Unbekannte fußläufig über die 3. Südwieke in ein Wohngebiet geflüchtet, das nach wenigen hundert Metern über die Schonerstraße zu erreichen ist. In welche Richtung der Täter anschließend seine Flucht fortsetzte, ist zurzeit nicht bekannt. Der Unbekannte kann nach derzeitigem Ermittlungsstand wie folgt beschrieben werden:

- männlich
- Deutsch sprechend
- ca. 170 cm groß
- Bekleidung (bei Tatausführung): Cappy, dunkle Maskierung, dunkle
Jacke, dunkle Hose, helle Schuhe

Zeugen oder Hinweisgeber werden um Kontaktaufnahme mit der Polizei gebeten.

Leer – Brandermittlung: Zeugen gesucht

Leer – Nachdem es in den frühen Morgenstunden des vergangenen Sonntages gegen 05:15 Uhr zu einem Brand in der Straße Liegnitzer Hof gekommen war (siehe Pressemitteilung der Polizeiinspektion Leer/Emden vom 18.11.2018), bittet die Polizei Zeugen oder Hinweisgeber zu diesem Geschehnis um Kontaktaufnahme. Neben dem Inhalt eines Bauschuttcontainers waren auch zwei PKW Opfer der Flammen geworden. Entgegen der ersten Mitteilung befanden sich in dem Container Holzreste, die sich ehemals zu einer Hütte zusammengesetzt hatten. Die abschließende Brandursache steht derzeit nicht fest.

Emden – Verkehrsunfallflucht

Emden – Zum Verkehrsunfall zwischen einem PKW und einem Fußgänger mit anschließender Flucht des PKW-Führers kam es gestern Morgen gegen 06:15 Uhr im Stoppelweg. Ein 30-jähriger Emder war fußläufig mit seinem Hund im Stoppelweg in Richtung Dwarsmaarweg unterwegs, als er leicht von dem Außenspiegel eines entgegenkommenden PKW erfasst wurde. Der Fußgänger stürzte daraufhin in einen Graben. Er erlitt leichte Verletzungen. Der PKW-Fahrer setzte seine Fahrt schließlich fort. Nach ersten Erkenntnissen bog er in die Leeraner Straße in Richtung stadteinwärts ab. Der PKW-Fahrer soll mit einem dunkelfarbenen Kleinwagen unterwegs gewesen sein. Zeugen oder Hinweisgeber werden um Kontaktaufnahme mit der Polizei gebeten.

Leer – Mutmaßlicher Ladendieb gestellt

Leer – Zwei Paar Schuhe hatte ein Mann gestern Vormittag gegen kurz nach 10:00 Uhr aus einem Modehaus in der Mühlenstraße entwendet. Der Mann hatte das Geschäft verlassen, ohne die Ware bezahlt zu haben. Die Flucht mit der Ware endete jedoch, nachdem ein Mitarbeiter des Modehauses die Verfolgung aufgenommen und den Mann gestoppt hatte. Der Ladendieb gab die Schuhe wieder heraus und setzte seine Flucht nunmehr ohne Diebesgut mit dem Fahrrad in Richtung des Bahnhofes fort. Anhand der Täterbeschreibung konnte ein uniformierter Beamter, der mit dem E-Bike in der Innenstadt unterwegs war, den mutmaßlichen Ladendieb schließlich in der Ulrichstraße antreffen. Der 31-Jährige Leeraner wurde zunächst zur Dienststelle verbracht. Eine Durchsuchung seiner Person brachte zwei Flaschen Whisky in neuwertiger Verpackung zum Vorschein. Die Beamten stellten die Flaschen sicher und prüfen nun, ob diese möglicherweise aus einem weiteren Diebstahl stammen. Der 31-Jährige wurde nach den Maßnahmen in der Dienststelle auf freien Fuß gesetzt.

Landkreis Leer/ Stadt Emden – Falsche Gewinnversprechen

Landkreis Leer/ Stadt Emden – Im Landkreis Leer und in der Stadt Emden werden in letzter Zeit vermehrt Bürgerinnen und Bürger Opfer von betrügerischen Anrufen. Ihnen wird suggeriert, dass sie bei einem Gewinnspiel einen hohen Geldbetrag gewonnen hätten. Die Anrufe erfolgen meist von einer Telefonnummer mit deutscher Vorwahl – jedenfalls wird dies bei den Angerufenen so angezeigt. Dabei kann es sich aber um eine gefälschte Nummer handeln. Den Opfern wird erzählt, dass sie einen mit Code gesicherten Koffer von einem Notar überreicht bekämen. Da der Betrag so hoch wäre, müsste zusätzlich eine Sicherheitsfirma engagiert werden. Den Zahlencode bekommen die Angerufenen schon einmal genannt, sollen diesen aber geheim halten. Damit das Opfer an sein Geld käme, soll es die Kosten für den Notar und einen Wachdienst übernehmen. Aus Sicherheitsgründen wäre eine Barzahlung der Gebühren nicht möglich. Die Kosten sollen in Form von Gutscheinen beglichen werden. Beispielsweise werden dafür Amazon-, iTunes- oder Steam-Gutscheine genutzt, die in Supermärkten gekauft werden können. Bei einem erneuten Anruf werden die Codes der Gutscheine abgefragt, damit die angebliche Kofferübergabe eingeleitet werden kann. Sobald das Opfer die Codes am Telefon durchgegeben hat, werden diese weiterverkauft und innerhalb kürzester Zeit meist im Ausland eingelöst. In vielen Fällen melden sich die Betrüger noch einmal und entschuldigen sich für einen Zahlendreher in der genannten Gewinnsumme. So wird aus einem vermeintlichen Gewinn von 25.000 Euro schließlich ein Gewinn von 52.000 Euro. Die damit steigenden Notarkosten müssten noch von den Angerufenen übernommen werden. Diese zweite Gebührenzahlung soll dann meist über Zahlungsdienstleister per Bartransfer ins Ausland erfolgen.


Anzeige: Vita-Card.de

Ob Geburtstagskind, unterm Weihnachtsbaum, im Adventskalender oder als kleines Dankeschön, die Vita-Card ist für jeden Anlass das passende Geschenk.

Die Vita-Card bietet Ihnen folgende Vorteile:

  • die Vita-Card muss nur einmal gekauft werden und ist unbegrenzt gültig. Muss also nicht, wie die meisten Gutscheinbücher, jedes Jahr neu gekauft werden.
  • Viele Partner bieten als First-Deal einen GRATIS Gutschein an. Oft hat dieser einen Wert von bis zu 25,00 Euro.
  • Die Vita-Card fördert den Handel und Dienstleister vor Ort
  • Die Zahl der Vita-Card-Nutzer steigt stetig, da die Vita-Card nicht abläuft

Geschenkidee – das digitale Gutscheinbuch – die Vita-Card