Pressemitteilung der Polizeiinspektion Leer/Emden am Samstag, den 03.11.2018

0
20

++ Fahren unter Alkoholeinfluss ++ Ostrhauderfehn- In der vergangenen Nacht gegen 02 Uhr kontrollierten Polizeibeamte in der 1. Südwieke den Fahrer von einem Pkw Opel Corsa. Bei der Verkehrskontrolle wurde festgestellt, dass der 19 jährige Fahrer aus Ostrhauderfehn unter Alkoholeinfluss stand. Ein Atemalkoholtest ergab einen Wert von 1,22 Promille. Nach einer erforderlichen Blutentnahme wurde der Führerschein sofort sichergestellt. Ein Strafverfahren wurde eingeleitet.

++ Unfall unter Alkoholeinfluss ++ Westoverledingen- Um 02:15 Uhr in der vergangenen Nacht versuchte ein 31 jähriger Mann aus Westoverledingen mit seinem Pkw Kia rückwärts in eine Grundstückzufahrt, auf der Papenburger Straße, einzufahren. Die Zufahrt wurde verfehlt und der Pkw fuhr rückwärts in einen Straßengraben. Hierbei entstand leichter Sachschaden am Pkw und der Straßenberme. Dieser Umstand blieb nicht unbemerkt und die Polizei wurde informiert. Vor Ort wurde Alkoholeinfluss beim Fahrer bemerkt,jedoch verweigerte der junge Mann jegliche Beteiligung an polizeilichen Maßnahmen und eine Blutentnahme war nun unumgänglich. Hinzu erfolgte die Einleitung von einem Strafverfahren.

++ Falsche Ladungssicherung ++ Leer- Nicht richtig gesichert hatte ein 37 jähriger VW Fahrer seine Ladung auf einem angehängten Pkw-Anhänger. Nach Feststellungen der Autobahnpolizei fuhr der Mann aus Bunde an der Anschlussstelle Leer-West auf die BAB 31 mit Fahrtziel Bunde auf. Unmittelbar vor dem Einfahren auf den Beschleunigungsstreifen verrutschte ein Teil der Ladung, welche aus Porenbetonsteinen bestand, in einer Rechtskurve und landete auf dem Beschleunigungsstreifen der BAB 31. Hierdurch entstand eine sehr gefahrenträchtige Situation für die Verkehrsteilnehmer. Zur Entschärfung der Situation wurde der Hauptfahrstreifen der Nordröhre im Emstunnel für ca. 25 Minuten gesperrt. Die Porenbetonsteine wurden von der Fahrbahn entfernt und anschließend richtig auf dem Anhänger verzurrt. Es wurde ein Verkehrsordnungswidrigkeitenverfahren eingeleitet, welches ein Bußgeld in Höhe von 85 Euro und einen Punkt nach sich ziehen wird.

++ Hausfriedensbruch,Beleidigung,Ingewahrsamnahme ++ Emden- Am heutigen Samstag gegen 02:10 Uhr wollte ein 30 jähriger Emder ein Lokal in der Innenstadt nicht verlassen, obwohl der Eigentümer bereits ein Hausverbot verhängt hatte. Auch die Aufforderungen durch herbeieilende Polizei schlug der betrunkene Emder in den Wind und fing an die eingesetzten Beamten zu beleidigen. Eine Zuführung zur Wache dieser aggressiven Person, mit dem Ziel der Ingewahrsamnahme, war nun unumgänglich. Ein umfangreiches Strafverfahren wurde von der Polizei eingeleitet. Der aggressive Mann verbrachte die Nacht in der Zelle.

++ Einbruch in Doppelhaushälfte (DHH) ++ Emden- In der Zeit von Dienstag, 30.10.2018, 17.30 Uhr bis Donnerstag, 01.11.2018, 14 Uhr, brachen derzeit noch unbekannte Täter auf unbekannte Weise in der Wolthuser Straße in eine unbewohnte DHH ein. Hierbei wurde Werkzeug im Wert von über 5000 Euro entwendet.

++ Verkehrsunfall mit Sachschaden ++ Emden- Am vergangenen Freitagnachmittag gegen 14:45 Uhr parkte eine 19 jährige Emderin mit ihrem Pkw Ford in der Straße An der Berufsschule, rückwärts aus eine Parklücke aus. Hierbei stieß sie gegen einen Pkw Hyundai, der aus der Straße Zwischen beiden Bleichen in die Straße An der Berufsschule einfuhr. Hierbei hielt sich ein 52 jährige Emder mit dem Pkw Hyundai nicht an die vorgeschriebene Fahrtrichtung nach rechts. An beiden Fahrzeugen entstand ein geringer Sachschaden.

++ Verkehrsunfallflucht, Zeugen gesucht ++ Emden- Im Zeitraum von Dienstag, 30.10.2018, 14:15 Uhr bis Freitag, 02.11.2018, 16:30 Uhr fuhr in der Straße Am Rosentief ein bislang unbekannter Fahrzeugführer mit einem derzeit nicht bekannten Fahrzeug, gegen einen parkenden blauen Pkw BMW der dreier Serie. Hierbei wurde der BMW im Bereich der vorderen linken Stoßstange beschädigt. Ohne jegliche Veranlassung entfernte sich der Verursacher unerlaubt von der Unfallstelle. Der Schaden wurde mit etwa 1500 Euro beziffert. Sachdienliche Hinweise zu diesem Verkehrsunfall bitte an die Polizei in Emden.

Hinweise bitte telefonisch an die zuständigen Dienststellen unter: Polizei Leer 0491-976900 Polizei Emden 04921-8910 Autobahnpolizei Leer 0491-929250 Polizeistation Borkum 04922-91860 Polizeistation Bunde 04953-339 Polizeistation Filsum 04957-334 Polizeistation Hesel 04950-1214 Polizeistation Jemgum 04958-298 Polizeistation Moormerland 04954-89381110 Polizeistation Ostrhauderfehn 04952-61751 Polizeistation Rhauderfehn 04952-9230 Polizeistation Uplengen 04956-1239 Polizeistation Weener 04951-913110 Polizeistation Westoverledingen 04955-935393


Anzeige:

Zeigen Sie ab einem  Rechnungsbetrag von 30,oo Euro die Vita-Card vor, erhalten Sie einmalig einen Rabatt von 5,00 Euro.

Spare 5,00 Euro in unserem Restaurant – Ostfriesen-Hof in Leer